Mo 25. März 2024 20:00 Uhr
Münster Erbdrostenhof
29,90 €

Bach & Söhne

Das Ensemble STRINGent, formiert aus Streichern des Sinfonieorchesters Münster um dessen ehemalige Konzertmeisterin Midori Goto, präsentiert sich unter der Leitung des Cembalisten und Dirigenten Ricardo Magnus. Die Münsteraner:innen setzen mit dem Programm um Bach-Vater und -Söhne die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Historische Aufführungspraxis, die beim fulminanten Auftaktkonzert des MUSICA SACRA-Festivals in Münster 2022 begann, fort. Verborgene Musikschätze werden zu hören sein, die nicht nur Kenner begeistern.

Veranstalter: Sinfonieorchester Münster

Besetzung

STRINGent
Ricardo Magnus Leitung

Programm

Wilhelm Friedemann Bach (1710–1784 ): Sinfonie F-Dur, F. 67 | Carl Philipp Emanuel Bach (1714–1788): Cellokonzert, Wq. 172 | Johann Christoph Friedrich Bach (1732–1795) : Sinfonie d-Moll, WFV I:3 | Johann Sebastian Bach (1785–1750): Konzert für 3 Violinen Streicher und B.C. D-Dur, BWV 1064R

Erbdrostenhof

48143 Münster
Salzstraße 38

Der Erbdrostenhof, ein barockes, dreiflügeliges Adelspalais, wurde 1753–1757 nach Plänen des Architekten Johann Conrad Schlaun für den münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr Droste zu Vischering gebaut. Das Gebäude wurde im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe zerstört, 1953–1970 nach alten Plänen durch den Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) wiederhergestellt. Über dem Vestibül liegt die zweigeschossige „salle à l’Italienne“ mit illusionistischer Wand- und Deckenmalerei. Die Fresken malte ursprünglich Nikolaus Loder, sie wurden – wie die Fresken in der Clemenskirche nebenan – 1965 bis 1967 von Paul Reckendorfer aus Wien rekonstruiert.