So 24. März 2024 16:30 Uhr
Ahaus-Wüllen St. Andreas Kirche
frei, Spende

Von Bach Inspiriert

charset=Ascii

Rolf Herbrechtsmeyer, ausgebildet an den Musikhochschulen in Hannover, Düsseldorf und London, hat sich als freischaffender Cellist der Kammermusik verschrieben. Zuvor spielte er bei den Wuppertaler Symphonikern, den Hamburger Symphonikern, in der Klassikphilharmonie Hamburg und in der Jungen Deutschen Philharmonie. Heike Haefner-Volmer ist seit 2003 Kantorin an St. Andreas in Ahaus-Wüllen. Sie hat an der heutigen Folkwang Universität der Künste in Essen Katholische Kirchenmusik studiert und im Fach Cembalo die künstleri­sche Reifeprüfung abgelegt.

Veranstalter: Kath. Pfarrgemeinde St. Andreas und Martinus

Besetzung

Rolf Herbrechtsmeyer Violoncello
Heike Haefner-Volmer Orgel

Programm

Johann Sebastian Bach (1685–1750): Sonate D-Dur BWV 1028
Zoltán Kodály (1882–1967): 3 Choräle von Johann Sebastian Bach: „Ach, was ist doch unser Leben“ (BWV 743), „Vater unser im Himmelreich“ (BWV 762), „Christus, der uns selig macht (BWCV 747), arr. für Cello und Orgel
Christian Heinrich Rinck (1770–1846): Präludium und Fuge B-Dur über B-A-C-H
Zoltán Kodály (1882–1967): Sonata op. 8 für Cello solo: Allegro maestoso ma appassionato
Charles Marie Widor (1844–1937): Bach’s memento Nr. 6, Schlusschor der Matthäuspassion „Wir setzen uns zur Ruhe sanft“
Johann Christoph Friedrich Bach, genannt „Bückeburger“ Bach (1732–1795): Sonate G-Dur für Cello und Cembalo: Allegretto und Rondeaux

Johann Sebastian Bach: Musterkanate Nr. 1

St. Andreas Kirche

48683 Ahaus-Wüllen
Ammelner Weg 1